Moderator Trevor Noah beleidigt

Kanye West wegen rassistischer Beleidigung für 24 Stunden auf Instagram gesperrt

Der US-Rapper Kanye West.

Der US-Rapper Kanye West.

Kanye West muss eine Zwangspause auf Instagram einlegen. Wie das US-Magazin „Variety“ berichtet, wurde der Rapper durch den Instagram-Mutterkonzern Meta für 24 Stunden für die Social-Media-Plattform gesperrt. Grund dafür sei, dass er gegen die Richtlinien verstoßen habe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie ein Sprecher von Meta gegenüber „Variety“ bestätigte, habe man von West gepostete Inhalte gelöscht, da sie ihre Richtlinien zu Hassreden, Mobbing und Belästigung verletzt haben. Infolgedessen sei der 44-Jährige für 24 Stunden für Postings, Direktnachrichten und Kommentare gesperrt worden. Sollten weitere Verstöße erfolgen, werde man gemäß den Richtlinien weitere Maßnahmen ergreifen, heißt es weiter.

Kanye West hatte am Mittwoch in einem Instagram-Post Trevor Noah, Moderator der „The Daily Show“, rassistisch beleidigt. Dieser hatte in seiner Show über die anhaltende Fehde zwischen dem Rapper, seiner Ex-Frau Kim Kardashian und deren neuem Freund Pete Davidson gesprochen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/Teleschau

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen