Harald V. besucht Flüchtlinge

König von Norwegen: Müssen im Ukraine-Krieg richtige Balance finden

König Harald V. von Norwegen, aufgenommen in Oslo.

König Harald V. von Norwegen, aufgenommen in Oslo.

Oslo. Norwegens König Harald V. hat beim Besuch einer Flüchtlingsunterkunft in der Hauptstadt Oslo über die schwierige Position des Westens im Ukraine-Krieg gesprochen. Auf die Frage, ob Norwegen genug tue, um der Ukraine zu helfen, antwortete der König (85) am Freitag dem Sender NRK zufolge, dies sei eine schwierige Frage. Tue man zu viel, riskiere man einen Weltkrieg, tue man zu wenig, eine Hungersnot. Es gehe darum, das richtige Gleichgewicht zu finden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

König Harald sitzt seit 31 Jahren auf dem norwegischen Thron. Er gilt als besonnen, mitfühlend und ruhig und wird deshalb vom Volk geschätzt. Sein Zusammentreffen mit Flüchtlingen aus der Ukraine beschrieb der Monarch im Anschluss als berührend.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen