Kritik nach Autokonzert mit Melanie Müller: Selfies und tanzende Fans

Melanie Müller feierte mit ihren Fans – und posierte wie links für Selfies mit ihnen.

Melanie Müller feierte mit ihren Fans – und posierte wie links für Selfies mit ihnen.

Greifswald. Der Sinn eines Autokonzerts in Corona-Zeiten ist es eigentlich, trotz Kontaktverbot im geschützten Raum – also dem eigenen Auto – zu feiern, die Musik wird über das Autoradio übertragen. Doch bei einem Auftritt von Ballermann-Star Melanie Müller in Greifswald lief das anders ab, wie die “Ostsee-Zeitung” (OZ) berichtet. Fotos in den sozialen Medien zeigen, wie Fans aus ihren Autos steigen oder im offenen Cabrio feiern und tanzen. Außerdem macht ein Selfie die Runde: Melanie Müller, mit einem Mund-Nasen-Schutz um den Hals hängend, Arm in Arm zwischen zwei Fans – die ebenfalls keinerlei Schutzmaske tragen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Veranstalter sieht die Kritik nicht gerechtfertigt. Gegenüber der “OZ” sagte Veranstalter André Hellmich, es habe keine Verstöße gegen die Corona-Auflagen gegeben. Der Sicherheitsabstand sei nämlich entscheidend, und der habe zwischen den Autos zwei Meter betragen. Aussteigen an sich sei also kein Problem, sein Personal habe darauf geachtet, dass sich die Menschen nicht zu nahe kamen. Wie das Selfie aber zu erklären ist, darauf hat Hellmich keine Antwort.

RND/msk

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen