Mittermeier kritisiert Corona-Protest am Nazi-Gelände: „Angekommen, wo sie hinwollen“

Der Schauspieler Marcus Mittermeier hat eine geplante Demonstration gegen Corona-Vorschriften in Nürnberg kritisiert.

Der Schauspieler Marcus Mittermeier hat eine geplante Demonstration gegen Corona-Vorschriften in Nürnberg kritisiert.

Nürnberg. Der Schauspieler Marcus Mittermeier hat eine Demonstration gegen Corona-Vorschriften in Nürnberg kritisiert. „Querdenken ist da angekommen, wo sie hinwollen: heute Demo am Reichsparteitagsgelände. Am Jahrestag der Machtergreifung“, schrieb der 52-jährige Mittermeier („München Mord“) am Sonntagmittag auf Twitter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Am Sonntagnachmittag war in Nürnberg eine Kundgebung mit Tausenden Teilnehmern gegen eine Impfpflicht geplant. Die Demo sollte am Volksfestplatz in unmittelbarer Nähe zu dem früheren Nazi-Gelände stattfinden. Auch andere Twitter-Nutzer kritisierten den Ort und dass die Protestveranstaltung am Jahrestag der Machtergreifung Adolf Hitlers stattfinde. Am 30. Januar 1933 war Hitler von Reichspräsident Paul von Hindenburg zum Reichskanzler ernannt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen