Queen Elizabeth II. wünscht sich: Herzogin Camilla soll nach meinem Tod Queen heißen

Königin Elizabeth II. von Großbritannien und Camilla Herzogin von Cornwall fahren gemeinsam in der Kutsche.

Königin Elizabeth II. von Großbritannien und Camilla Herzogin von Cornwall fahren gemeinsam in der Kutsche.

Sandringham/London. Nach dem Willen von Königin Elizabeth II. soll Herzogin Camilla eines Tages an der Seite von Thronfolger Prinz Charles den Titel Queen tragen. „Es ist mein aufrichtiger Wunsch, dass Camilla, wenn die Zeit dafür gekommen ist, als „Queen Consort“ bekannt sein wird“, schrieb die Monarchin in einem Statement, das der Palast am Samstag, dem Vorabend ihres 70-jährigen Thronjubiläums, veröffentlichte. Prinz Charles und seine Ehefrau Camilla teilten der Nachrichtenagentur PA zufolge mit, sie seien „berührt und geehrt“ von der Geste der Queen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dass die Ehefrauen von Königen als „Queen Consort“ gekrönt werden, ist eigentlich die Regel. Dies war auch bei der Mutter und Großmutter der heutigen Queen der Fall. Im Fall von Camilla, die vor Jahrzehnten für das Aus der Ehe von Prinz Charles und Prinzessin Diana verantwortlich gemacht wurde, war die Frage jedoch lange strittig.

Queen hat Akzeptanz Camillas auf eine neue Stufe gestellt

Rund um Charles' und Camillas Hochzeit vor 17 Jahren wurde öffentlich heiß diskutiert, ob Camilla den Titel eines Tages tragen soll oder nicht. Insidern zufolge soll Camilla selbst lange geplant haben, sich „Princess Consort“ zu nennen, wenn ihr Mann auf den Thron folgt. Laut Experten wäre Camilla - heute noch mit offiziellem Titel als Herzogin von Cornwall bekannt - allerdings ohnehin rechtlich Königin geworden. Es sei denn, eine entsprechende Gesetzesänderung würde auf den Weg gebracht werden, um das zu verhindern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit ihrem öffentlichen Statement hat Queen Elizabeth II. diese Debatte nun jedoch endgültig beendet und die Akzeptanz Camillas im britischen Königshaus auf eine neue Stufe gestellt.

Camilla beim britischen Volk immer beliebter geworden

In den vergangenen Jahren ist Camilla beim britischen Volk immer beliebter geworden und hat sich als prominentes Mitglied der Royal Family etabliert. Die 74-Jährige gilt als nahbar bei öffentlichen Auftritten, bodenständig und humorvoll.

In ihrem Statement zu ihrem 70. Jahrestag auf dem Thron erneuerte die 95 Jahre alte Monarchin außerdem ihr Versprechen, ihrem Volk bis zum Ende ihres Lebens dienen zu wollen. „Es macht mir Freude, das Versprechen zu erneuern, das ich 1947 gegeben habe, dass mein Leben immer dem Dienen gewidmet sein wird“, schrieb sie.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Queen will nicht vor Ende ihres Lebens abdanken

Seit Jahrzehnten gilt die Erklärung, die die Queen 1947 noch vor Beginn ihrer Regentschaft abgab, als Versprechen, dass sie nicht vor Ende ihres Lebens abdanken will. Die damalige Prinzessin sagte in einer Ansprache: „Ich erkläre, dass mein ganzes Leben, mag es kurz oder lang sein, dem Dienen gewidmet sein soll.“

Die Queen feiert am Sonntag ihr 70-jähriges Jubiläum auf dem Thron. Es ist der erste Jahrestag ihrer Thronbesteigung, den die 95 Jahre alte Königin ohne ihren im vergangenen Jahr gestorbenen Mann Prinz Philip begehen muss.

Elizabeths Vater Georg VI. starb am 6. Februar 1952

Elizabeths Vater Georg VI. starb am 6. Februar 1952, dadurch wurde seine älteste Tochter zur Königin. Keine Monarchin und kein Monarch vor ihr war länger auf dem Thron des Vereinigten Königreiches als Elizabeth II. Die Queen verbringt ihr Jubiläum auf dem ostenglischen Landsitz Sandringham. Groß gefeiert werden soll erst Anfang Juni.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen