Warnstreik am Flughafen Köln/Bonn: Am Montag drohen etliche Flugausfälle

Ein Reisender am Flughafen Köln/Bonn. (Archivfoto) Am Montag könnte es wegen eines Warnstreiks zu Flugausfällen kommen.

Ein Reisender am Flughafen Köln/Bonn. (Archivfoto) Am Montag könnte es wegen eines Warnstreiks zu Flugausfällen kommen.

Köln/Bonn. Wegen eines Warnstreiks des Sicherheitspersonals drohen am Montag am Flughafen Köln/Bonn zahlreiche Flugausfälle. Die Gewerkschaft Verdi hat das Sicherheitspersonal an den Passagier-Kontrollstellen aufgerufen, die Arbeit von 0 bis 24 Uhr niederzulegen. Dadurch sei mit erheblichen Beeinträchtigungen des Flugbetriebs und zahlreichen Flugstreichungen zu rechnen. An den Fluggastkontrollen werde es voraussichtlich zu deutlichen Verzögerungen kommen, teilte der Flughafen am Sonntag mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Möglichst wenig Handgepäck mitnehmen

Passagiere, die für Montag einen Flug gebucht haben, wurden gebeten, sich frühzeitig bei ihren Fluggesellschaften oder den Reiseveranstaltern über den Status ihres Fluges zu erkundigen. Um die Kontrollen zu beschleunigen, sollten Reisende ihr Handgepäck auf das Nötigste beschränken. Insgesamt waren für Rosenmontag 126 Passagierflüge geplant (64 Abflüge, 62 Ankünfte). Insgesamt rund 13.000 Fluggäste wurden erwartet.

Passagierkontrollen in Köln/Bonn sind Aufgabe der Bundespolizei, die dafür private Sicherheitsunternehmen einsetzt. Der Flughafen ist nicht Tarifpartner, sondern lediglich die Arbeitsstätte, an der der Arbeitskampf ausgetragen wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Luftsicherheitsbranche läuft derzeit ein Tarifstreit. In zwei Gesprächsrunden zur Erhöhung der Entgelte für Sicherheitskräfte an Verkehrsflughäfen konnte bisher keine Einigung erzielt werden. Die Gewerkschaft verhandelt bundesweit nach eigenen Angaben für etwa 25.000 Branchenbeschäftigte mit dem Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen. Die Verhandlungen sollen Dienstag und Mittwoch in Berlin fortgesetzt werden.

Zuletzt hatte Verdi am Freitag zu einem Warnstreik am Flughafen Düsseldorf aufgerufen. Dort mussten 160 Flüge gestrichen werden.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen