Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

AUHAGEN

HSG setzt dickes Ausrufezeichen

AUHAGEN. MTV: HSG:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der MTV musste personell erneut improvisieren, da mit Nina Langhorst, Hanna Brandes und Anne Frank kurzfristig noch weitere Spielerinnen ausfielen. So spielten die Torhüterinen Urszula Baldowska und Neza Curk jeweils eine Hälfte im Feld. Bis zum 6:6 (10.) hielten die Auhägerinnen noch mit, doch dann nahm der Spitzenreiter Fahrt auf. „Ein Satz mit X kann ich dazu nur sagen. Wir haben uns selber nach dem guten Start das Leben schwer gemacht und durch unsere Fehler bestimmt 25 Tempogegenstöße bekommen“, monierte MTV-Trainerin Melanie Konsog. So stand es zur Halbzeit bereits 21:10 für die HSG. In der zweiten Halbzeit nutzte HSG-Coach Nenad Pancic die klare Führung, um allen Spielerinnen Einsatzzeiten zu geben. Torjägerin Insa Pinkenburg (15 Tore) wurde ab der 45. Minute geschont und am Ende hieß es 39:20 für die Gäste. „Wir hatten anfangs Probleme uns an die Patte zu gewöhnen. Meine Mannschaft hat super gearbeitet und fast alle haben sich in die Torschützenliste eingetragen. Nun liegt das Hauptaugenmerk auf dem wichtigen Spiel am kommenden Wochenende in Hildesheim“, so der zufriedene HSG Trainer. Novakov 5, Sobocinska 5, Täufert 4, Baba 4, Opara 2. Pinkenburg 15, Rohrssen 6, Pfaffe 5, Jahn 4, Schindler 3, Rehpennig 2, Adenaw 1, Diers 1, Strothmann 1, Occhipinti 1 wi

Mehr aus Sport

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.