Tischtennis

Deutlicher Heimsieg für TSV Algesdorf

Algesdorf. „Als klar war, dass die Gäste ohne Nummer zwei, fünf und sechs an den Start gehen, war klar, dass wir gewinnen müssen – und zwar möglichst deutlich für das Spielverhältnis“, sagte TSV-Spielertrainer Lars Petersen. Die Aufgabe meisterten die Algesdorfer gegen die vor dem Spieltag auf Tabellenplatz drei geführten Landeshauptstädter souverän. „Keine Mannschaft kann solche Ausfälle trotz guten Ersatzes kompensieren“, erklärte Petersen, der mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden war. Bereits nach dem 3:0 nach den Doppeln war klar, wohin die Reise gehen würde. Nur Fabian Möller und Patrick Schöttelndreier hatten Probleme mit Michael Khan Orhan und David Salim, setzten sich aber im fünften Satz mit 11:8 durch. Claas Märtens und Leon Hintze gaben einen Satz ab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In den Einzeln setzten sich die Algesdorfer jeweils in drei Sätzen durch, nur Jörn Petersen musste als Nummer zwei gegen den Badenstedter Spitzenspieler Orhan über die komplette Distanz gehen, hatte aber im fünften Durchgang mit 11:8 das bessere Ende für sich. „ Jörn behielt die Nerven und hat aufgrund der besseren Taktik das Match hinten raus dominiert. Ein wichtiger Sieg für ihn“, freute sich Bruder Lars. Claas Märtens dominierte das Duell der „Zweier“ im mittleren Paarkreuz.

Mit 5:5 Punkten haben sich die Algesdorfer ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle geschoben. Im nächsten Spiel wird am Sonntag, 18. November, Torpedo Göttingen erwartet.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen