Anmeldung zum Sparkassen-Masters

Die Hallensaison kommt: Meldefenster zum Sparkassen-Masters läuft Ende des Monats ab

Es läuft: Der Spielausschussvorsitzende Frank Fahlbusch (links) und der Kreisvorsitzende Reinhard Stemme sind Ansprechpartner für die Fußballvereine.

Es läuft: Der Spielausschussvorsitzende Frank Fahlbusch (links) und der Kreisvorsitzende Reinhard Stemme sind Ansprechpartner für die Fußballvereine.

Artikel anhören • 2 Minuten

Landkreis. Der Fußballkreis Schaumburg hat auf Anfragen aus den Vereinen reagiert. Ein Problem gab es mit Spielern, die während einer Sperre den Verein gewechselt haben. Für solche Fälle ist kein Automatismus vorgesehen, zumal seit geraumer Zeit und einer Änderung in der NFV-Spielordnung Sperren nach Spieltagen und nicht mehr nach Wochen ausgesprochen werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wenn so ein Fall auftritt, sollte der neue Verein unbedingt den zuständigen Staffelleiter der neuen Mannschaft informieren, damit dieser die Sperre auf die Mannschaft übertragen kann“, sagt der Spielausschussvorsitzende Frank Fahlbusch. Ansonsten werde die Sperre nicht korrekt herunter gezählt „und der Spieler ist nicht einsetzbar“.

Sparkassen-Hallenmasters ist in Planung

Fahlbusch stellt auch klar, dass es wieder ein Sparkassen-Hallenmasters geben wird. Die Qualifikationsturniere dafür müssen bis zum 30. September gemeldet werden. Die Meldungen gehen über das DFBnet per E-Mail an dieter.grupe@nfv.evpost.de oder frank.fahlbusch@nfv.evpost.de. „Sollten weniger als acht Turniere gemeldet werden, fällt das Masters aus“, sagt der Spielausschussvorsitzende.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neben dem Hallenmasters der Männer soll es eine Hallenmeisterschaft für Ü32- (Altherren) und Ü40-Teams (Altsenioren) ausgespielt werden. Als Termin ist Samstag, 27. Januar, 2024 vorgesehen. Die nächsten Kreispokalspiele für Frauen, Männer, untere Mannschaften und Ü40 sind ausgelost worden. „Wir weisen darauf hin, dass im Kreispokal für untere Mannschaften kein ‚fliegender Wechsel‘ möglich ist“, sagt Fahlbusch.

SN

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken