Handball/Landesliga

Extener fühlen sich verschaukelt

Himmelsthür. In der ersten Halbzeit ging das taktische Konzept von Trainer Saulius Tonkunas auf, Himmelstühr tat sich schwer und führte zur Pause nur mit zwei Toren. „Kassieren wir nicht zwei Tempogegenstöße kurz vor der Halbzeitpause, dann ist es noch enger“, lobte der Litauer das Spiel seiner Truppe. Doch nach dem Seitenwechsel hagelte es Zeitstrafen ohne Ende für die HSG, zudem sahen Bergmann und Tomas Tonkunas die Rote Karte. „Wir standen einmal sogar nur zu dritt auf der Platte“, erklärt Tonkunas. Die Schiedsrichter hätten mit zweierlei Maß gemessen, so Bergmann. „9:2 Zeitstrafen für uns, davon sieben in Hälfte zwei und wir haben auch keinen Siebenmeter bekommen“, ärgert sich Bergmann maßlos. So hatten die Grün-Weißen leichtes Spiel, um die Partie sicher zu gewinnen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

HSG: Ermakov 3, Jurys 13, Uhlig 1, Lysenko 1, Grimuta 1, Tonkunas 2. seb

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken