Oberliga bis Bezirksliga kompakt

SG Rodenberg reist dezimiert zu Hannover 96

Die Extenerinnen wollen sich Neustadt durchsetzen und die ersten Punkte holen.

Die Extenerinnen wollen sich Neustadt durchsetzen und die ersten Punkte holen.

LANDKREIS. Oberliga: Hannover 96 II – SG Rodenberg (So., 13 Uhr). Knapp besetzt reist die SGR nach Hannover. Ihm würden voraussichtlich nur elf Spielerinnen zur Verfügung stehen, erklärte SG-Coach Dirk Trapphagen. So werde die Aufgabe gegen die 96-Reserve natürlich nicht einfacher. Er hoffe auf Unterstützung aus der Zweiten. Zu erwarten seien aggressive, schon bei eigenem Spielaufbau attackierende Gastgeberinnen. Trotz des starken Kontrahenten habe sein Team auch gegen die Hannoveranerinnen Chancen, die mit einer Niederlage gegen den HSC starteten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Landesliga: FC Wacker Neustadt – TSV Eintracht Exten (So., 15 Uhr). Obwohl sein Team im Auftaktspiel in der neuen Klasse gegen Lehrte unterlag, schöpft TSV-Trainer Florian Schuba Zuversicht aus dem Auftritt. Gegen den Meisterschaftsfavoriten habe seine Mannschaft eine gute Leistung gezeigt, auf die man aufbauen könne. Die Partie gegen Neustadt steht nun unter gänzlich anderen Vorzeichen. Die Gastgeberinnen verloren am ersten Spieltag deutlich gegen Limmer mit 1:8.

Lesen Sie auch:
Bezirksliga: VfL Bückeburg nach Sieg gegen den TSV Kolenfeld nun Tabellenführer

Bezirksliga: SG Rodenberg II – PSV Grün-Weiß Hildesheim II (So., 10 Uhr). Als Aufsteiger gelte es für sein Team in der neuen Liga erst einmal anzukommen, erklärte SG-Trainer Stefan Hansing. Auf die Leistung vom Unentschieden der vergangenen Woche könne die SG jedoch aufbauen. Ziel sei es, im Heimspiel den ersten Sieg einzufahren. Allerdings sei nicht auszuschließen, dass die Gäste Verstärkung aus der Ersten erhalten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SC Deckbergen-Schaumburg – SG Achtum/Einum (So., 13.30 Uhr). Trotz des klaren 5:0-Sieges im Pokal über die SG Achtum/Einum warnt SC-Trainer Dirk Bredemeier davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Auch wenn die Niederlage gegen Tündern wegen des aus der Ersten massiv verstärkten Kaders abzuhaken sei, habe die Partie doch gezeigt, dass man noch nicht so weit sei wie erhofft. Ein voller Erfolg sei das vorherige Trainingslager mit beiden Frauenteams gewesen. Ziel sei es nun, den ersten Dreier einzufahren.

TSV Eintracht Bückeberge – TSG Ahlten (So., 15 Uhr). Nach dem Auftaktsieg des vergangenen Wochenendes gegen Hildesheim II zeigte sich TSV-Coach Andreas Pulte sehr zufrieden mit der geschlossenen Team-Leistung. Die Gäste aus Ahlten kamen in ihrer Auftaktpartie zu einem 2:2-Unentschieden gegen Gehrden.  bor

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen