Volksbank-Masters

VfR Evesen besiegt FC Stadthagen erst im Elfmeterschießen

Fin Alack ringt mit dem VfR Evesen beim Volksbank-Masters in Lüdersfeld den FC Stadthagen nieder, zunächst bekommt Finn-Kristian Fischer (rechts) aber einen Strafstoß zugesprochen.

Fin Alack ringt mit dem VfR Evesen beim Volksbank-Masters in Lüdersfeld den FC Stadthagen nieder, zunächst bekommt Finn-Kristian Fischer (rechts) aber einen Strafstoß zugesprochen.

LÜDERSFELD. Zum zweiten Vorrundenspiel des Abends, in der ersten Partie hatte der MTV Rehren A/R den VfL Bückeburg II besiegt, füllte sich der Platz langsam aber sicher, um die 320 Zuschauer verfolgten letztlich den interessanten Vergleich zwischen dem FC Stadthagen und dem VfR Evesen – bei immer noch 33 Grad.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der FC stand tief, verteidigte gegen umständliche Eveser geschickt, setzte auf schnelles Umschaltspiel und Konter. Die beste Chance vergab aber zunächst Jonas Abram, der von Caglayan Tunc im Strafraum bedient wurde, jedoch zu lange zögerte. Neuzugang Leon Großkelwing parierte, anschließend verhinderte die vielbeinige FC-Abwehr einen Einschlag. Im Gegenzug ging über Finn-Kristian Fischer die Post ab, Fin Alack kam nicht ganz mit, packte dem neuen FC-Angreifer im Strafraum an die Schulter – Schiedsrichter Tim Wieggrebe entschied korrekt auf Strafstoß. Saif Hussain verwandelte zum 1:0 (29.).

Zum Start der zweiten Halbzeit war es VfR-Keeper Hüseyin Özel, der einen Schuss des flinken Ahmed Omar aus dem Eck kratzte. Nachdem der FC müder wurde, drehten die Eveser, die von der Bank immer wieder Qualität nachlegen konnten, die Partie. Paskal Fichtner traf mit einem Schlenzer ins lange Eck zum Ausgleich (65.).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wenig später musste Tom Oelmann nach einer Flanke von Sebastian Hull von der linken Seite nur noch den Fuß hinhalten (74.) – 2:1 für den Favoriten. Als sich der Landesligist schon im Halbfinale sah, spätestens nachdem Nils Rinne mit Gelb-Rot vom Platz musste (89.), schlugen die Stadthäger in der Nachspielzeit durch Belmin Bikic zurück. Sein Schuss landete ebenfalls im langen Eck (92.) und erzwang das zweite Elfmeterschießen des Tages.

Die Eveser hatten die besseren Nerven, alle Schützen trafen, während beim FC Stadthagen Maximilian Werns und Selim Kilinc scheiterten. Der VfR trifft am Freitag im Halbfinale (ab 18 Uhr) auf den Sieger der Partie VfL Bückeburg I gegen TSV Algesdorf.

VfR: Özel, Abram, M. Heine, Siepe, Alack, Tunc, Pentke, Kleiber, Enzi, L. Heine, Fichtner, Förster, B. Heine, Barthel, Oelmann, Fauth, Bajrami, Ertem, Hull, Buruk.

FC: Großkelwing, Amad Merwan Hussein, Aydan Merwan Hussein Hussein, Omar, S. Hussain, Rinne, A. Hussain, Cebic, Kilinc, Bikic, Fischer, Ilcsik, Tas, Reiter, Werns, Undav, Dunbar.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen