Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

STADTHAGEN

VfL gibt den Sieg spät aus der Hand

STADTHAGEN. Unrecht hatte er nicht, denn der VfL, der sich seit einigen Spieltagen im Aufwind befindet, zog vor allem am Ende der ersten Halbzeit das Tempo ordentlich an. Zwischenzeitlich lag der VfL mit fünf Toren in Vorsprung und machte keinerlei Avancen das Spiel noch aus der Hand zu geben. „Bis zwölf Minuten vor Schluss haben wir mit vier Toren geführt, dann wurde es ein bisschen hektisch“, erinnert sich Tadge. Der Gastgeber verlor völlig den Faden, bekam Pawel Pietak nicht in den Griff und lag dreißig Sekunden vor dem Ende der Partie sogar mit 32:33 in Rückstand. Zehn Sekunden vor dem Schlusspfiff sicherte Philip Leinert aber wenigstens das Unentschieden. „Das war heute zum Großteil Altherren-Handball von uns“, bilanzierte HSG-Coach Jan Linke. Der Ärger hatt sich bei Lukas Tadge dagegen schnell wieder verzogen. „Am Ende ist es ein Punkt gegen den Tabellenvierten und das ist völlig im Rahmen.“ VfL:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tadge 5, Harmening 5, Baumgarten 6, Hävemeier 3, Bohnhorst 3, Schule 5/5 Siebenmeter, Leinert 2, Frenzel 2, Krome 2. dak

Mehr aus Sport

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.