Amazon stellt smarten Türöffner für Paketboten vor

Bisher ist der Service nur in den USA für Primekunden verfügbar.

Bisher ist der Service nur in den USA für Primekunden verfügbar.

Seattle. Der Onlinehändler Amazon will es Paketboten künftig leichter machen, Sendungen zuzustellen. Mithilfe eines digitalen Schlosses soll der Bote die Tür einfach öffnen und das Paket in den Hausflur stellen können. Dass dabei alles mit rechten Dingen zugeht, soll eine vernetzte Kamera sicherstellen, die die Haustür beobachtet. Der Konzern verkauft in den USA das Paket aus Kamera und einem kompatiblen Schloss der Marken Kwikset und Yale seit Kurzem für knapp 250 Dollar. Es ist zunächst nur für Kunden von Amazons Abo-Dienst Prime verfügbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Um die Bewohner nicht zu überraschen, klopft der Bote vorher an, betont Amazon. Ist niemand zu Hause, kann er die Tür direkt mit seinem Paket-Scanner aufschließen. In dem Moment werde auch die Kamera aktiviert. Der Kunde werde zudem per Smartphone über die Zustellung informiert. Es gibt allerdings ein Problem: Das System kommuniziert bisher nicht mit Alarmanlagen – Prime-Kunden müssen diese abschalten, wenn sie den Service nutzen wollen. Auch wenn Haustiere die Tür frei erreichen können, rät Amazon von der Nutzung des Angebots ab.

Amazon will das Angebot in Zukunft noch ausweiten und Nutzern die Möglichkeit geben, über „Amazon Key“ zum Beispiel auch Handwerker oder Dienstleister wie Putzhilfen reinzulassen. Amazon verfügt in den USA über eine eigene Plattform zur Vermittlung solcher Dienste.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von dpa/RND

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken