Landkreis / Studie

Holzminden im Weserbergland vorn

Von Frank Henke . Zu diesem Ergebnis kommt das „IW-Regionalranking 2014“, vorgelegt vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln. Das Weserbergland kann den Top-Regionen aus Bayern und Baden-Württemberg nicht das Wasser reichen. Für Plätze im Mittelfeld hat es aber gereicht. Eine kleine Überraschung: Der Landkreis Holzminden schneidet in diesem Ranking besser ab als Hameln-Pyrmont und Schaumburg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Institut hat Daten zu Arbeitsmarkt, Wirtschaftsstruktur und Lebensqualität für alle 402 kreisfreien Städte und Kreise in Deutschland erhoben. Die Ergebnisse wurden ausgewertet zu einem Niveauranking und einem Dynamikranking beschrieben.

Holzminden belegt, bezogen auf den Ist-Zustand, unter den 402 Kommunen den 202. Platz. Punkten kann der Landkreis im Bereich „Wirtschaftsstruktur“ (Rang 176). Dort wirkt sich die im Gewerbesaldo ausgedrückte Gegenüberstellung von Gewerbean- und -abmeldugen positiv aus: Hierbei liegt Holzminden mit 0,4 je 1000 Einwohner – das sind 0,1 über dem Durchschnitt. Ebenfalls überdurchschnittlich fällt in Holzminden die Zahl der Patentanmeldungen aus: 100000 Einwohner des Landkreises bringen es hier im Jahr 2011 auf 50,2 (Durchschnitt: 46,5). Dies bedeutet bundesweit Rang 142. Beim Faktor Naturnähe belegt der Landkreis Holzminden sogar den 63. Platz. Die Kehrseite: Mit seiner Verkehrsanbindung kann der Kreis nicht punkten. Knapp 43 Minuten Fahrzeit bis zur nächsten Autobahn ermittelte das Institut – der bundesweit drittschlechteste Wert.

Schaumburg belegt bei der Beschreibung des wirtschaftlichen Niveaus insgesamt Platz 223. Zu den Pluspunkten zählt die geringe Quote von Schulabgängern ohne Abschluss: Mit 3,9 Prozent liegt der Landkreis dabei unter dem bundesweiten Mittelwert von 6,0. Auch die Anzahl der Unternehmensgründungen sticht heraus. 2011 kamen statistisch auf 10000 Schaumburger 45,1 Gründungen – dies bedeutet einen beachtlichen 75. Platz im Ranking. Schlechter schneidet Schamburg beim Wohnungsbau (Rang 351) und beim Anteil der privaten Schuldner (11,5 Prozent, Rang 333) ab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr auf sn-online.de

Hameln-Pyrmont landet hinter Holzminden und Schaumburg auf Rang 278. Für eine schlechte Bewertung sorgt beispielsweise in der Kategorie Arbeitsmarkt ein Bereich, in dem Schaumburg Pluspunkte sammelte: Der Anteil von Schulabgängern ohne Abschluss lag in Hameln-Pyrmont mit 7,2 Prozent im Jahr 2011 verhältnismäßig hoch. Im Bereich Lebensqualität –hier reicht es ingesamt für Platz 223 – schlägt negativ ebenfalls die Zurückhaltung beim Wohnungsbau – und der Anteil der privaten Schuldner (12,2 Prozent) zu Buche. Positiv sticht hier jedoch die Naturnähe und vor allem die Zahl der Gästeübernachtungen heraus: Im Jahr 2011 gab es demnach 7,9 Mal so viele Gästeübernachtungen wie Einwohner. Da können die Nachbarkreise im Weserbergland nicht mithalten. Schaumburg bringt es hier auf einen Wert von 4,6, Holzminden auf 2,2. Und immerhin: Hameln-Pyrmont ist eine Aufsteiger-Region. Im Dynamikvergleich seit 2007 hat sich Hameln besonders auf dem Arbeitsmarkt gemausert. Auch beispielsweise sinkende Gewerbesteuerhebesätze rechnet das IW dem Landkreis hoch an. Hameln-Pyrmont belegt im Dynamikranking insgesamt Rang 117 und rangiert damit in Sachen Wirtschaftsdynamik vor Holzminden (152) und Schaumburg (192).

Die Macher der Erhebung zählen generell die „sinkende Attraktivität „ländlicher Räume“ zu den „großen Herausforderungen“, vor denen die Regionen Deutschlands stehen. Verstädterung und „damit verbundenen Zersiedelungsrisiken“ beträfen weite Teile Deutschlands, heißt es. Ländliche Raume übten jedoch „eine wichtige stabilisierende Funktion“ aus. Als „Gegengewicht zum Bevölkerungsdruck“ in den Städten. Zudem garantierten sie „mit der Mehrheit der Industriearbeitsplätze einen Teil des Wohlstands in Deutschland“. Ländliche Regionen müssten „auf Zukunftskonzepte setzen, die ihre Attraktivität erhöhen und der Abwanderung entgegenwirken“.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken