RND-Kolumne Börsenwoche

Zwei Neue für die erste Börsenliga

Im Lkw-Werk Wörth warten Mercedes-Zugmaschinen auf die Auslieferung.

Im Lkw-Werk Wörth warten Mercedes-Zugmaschinen auf die Auslieferung.

Berlin. Das war doch mal ein Einstand. Den vierten Tag im Dax erlebte Daimler Truck, als der Kurs am Donnerstag um 7 Prozent sprang. Dafür genügte die Ankündigung, dass der größte Lkw-Hersteller der Welt in diesem Jahr mehr Fahrzeuge verkaufen will als 2021. Normalerweise hätte man mit den Schultern gezuckt, aber nun: Konjunkturrisiken und hohe Spritpreise treffen die Kundschaft im Transportgewerbe doppelt und das Gemeinschaftsunternehmen mit dem russischen Hersteller Kamaz ist noch ein spezielles Risiko.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Kurssprung war dann auch eher eine kleine Erholung: Seit Mitte Februar ging es steil bergab. Gegenüber dem Dezember, als Daimler Truck von der Pkw-Sparte getrennt und an die Börse gebracht worden war, lag die Aktie zeitweise gut 30 Prozent im Minus. Jetzt sind es „nur“ noch 20 Prozent.

Risiko ist Kerngeschäft des zweiten Debütanten. Hannover Rück hat es als drittgrößter Rückversicherer der Welt in den Dax geschafft und trifft dort auf den Marktführer Munich Re. Er übernimmt einen Teil der Risiken für andere Versicherer – ein sehr spezielles Geschäft, aber nicht so gefährlich, wie es klingt. Natürlich seien Großschäden hässlich, sagte ein Konzernchef einmal, aber danach könne man umso leichter die Prämien erhöhen. Noch dominieren die Sorgen, und der Kurs von Hannover Rück hat sich – ebenso wie der von Daimler Truck – seit Kriegsbeginn in der Ukraine schlechter als der Durchschnitt entwickelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wenn zwei Aktien neu in den Dax kommen, müssen auch zwei raus. Überprüft wird die Tauglichkeit alle drei Monate, und Beiersdorf und Siemens Energy haben nun nicht mehr genug Börsenwert, um bei den 40 Größten mitzuspielen.

Der Nivea-Konzern wird langsam zur Fahrstuhlmannschaft: Abstieg vor einem Jahr, Wiederaufstieg mit der Erweiterung des Index im vergangenen Herbst, jetzt wieder Abstieg. Bei Siemens Energy dagegen zeigt der Trend seit einem Jahr unangenehm hartnäckig nach unten, was inzwischen eine neue Führung ändern soll.

Stefan Winter ist leitender Wirtschaftsredakteur des RND. Er schreibt an dieser Stelle wöchentlich über Börse, Finanzmarkt, Aufstieg und Fall der Kurse – und die Unternehmen dahinter.

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen